Die Seebühne Seeham • 4 Filmwochen • 2002 bis 2005

hz

Filmwochen
Kino unterm Sternenzelt
E
in perfektes Sommerfeeling


Die Idee zur Aufführung von Filmen auf der Seebühne entstand - wie so viele - bei diversen Nachbesprechungen von Events. Eine Kerngurppe bildete sich dann um die 3 Frauen Ilse Mairinger, Renate Ziller und Gabriela Schnaitl, kräftig unterstützt von Amtsleiter Johann Altendorfer und Hans Ziller.
Das Ambiente war wunderbar stimming, leider nur so lange, als auch das Wetter mitspielte. Und das war leider zu oft, sodass 2006 abgesagt werden musste. Und das bedeutete auch das Ende. Dazu kamen die sehr hohen Gebühren der Verwertungsgesellschaften.

Hans Ziller, Oktober 2016

 

hz1. Filmwoche: 18.bis 24.August 2002

Eintritt: Kinder bis 14 Jahre € 3,50, Erwachsene € 8,-
Karten: Abendkassa ab 20.00 Uhr, kein Vorverkauf, freie Platzwahl

Beginn: jeweils um 21.00 Uhr (nur bei trockener Witterung)

Info: 06217/5525-15 

Das Programm 2002 »


 

2. Filmwoche:17.bis 22.August 2003 Das Programm »


 

3. Filmwoche:15.bis 20.August 2004 Das Programm »

 


4. Filmwoche:16.bis 19.August 2005 Das Programm »

 


 

 

 

hz

1. Filmwoche: 18. bis 24. August 2002

 

https://www.youtube.com/watch?v=4qPRwJe4bSwCasablanca, Melodram 1943

1943, s/w, 102 Min.

Sonntag, 18. August, 21.00 Uhr

Nach 50 Jahren strahlt dieser Film noch immer eine Faszination aus, die ihn längst zum Klassiker werden ließ. Das zeitlose Meisterwerk aus Hollywoods Unterhaltungsproduktion mit seiner intensiven, erregenden Atmosphäre stürzt die Zuschauer in ein regelrechtes Wechselbad der Emotionen. Kernsätze wie „Ich seh`dir in die Augen, Kleines“ oder „Das ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft“ wurden längst zum geflügelten Wort. Ausgezeichnet mit 3 Oscars, in den Hauptrollen mit Ingrid Bergman und Humphrey Bogart.

 

 

hzDer König der Löwen, Zeichentrickfilm

1994, 85 Min.

Dienstag, 20. August, 21.00 Uhr

Simba ist der wohlbehütete Sohn des Königs der Löwen, der ihn sorgfältig auf seine zukünftige Rolle als König des Dschungels vorbereitet. Simbas Leben verliefe harmonisch, wäre da nicht der Löwe Scar, der Simbas Vater tötet und die Macht an sich reißt. Vertrieben und alleine findet Simba in der Savanne in Pumbaa dem Wildschwein und Tiomon der Meerkatze neue Freunde, mit deren Hilfe er als junger Erwachsener die leidvolle Herrschaft von Scar stürzt und doch noch den Thron als König der Löwen einnehmen kann.

 

 

 

Laurel & Hardy, Komödie

„Wir sind vom schottischen Infanterieregiment“

1937, s/w, 78 Min.

Donnerstag, 22. August, 21.00 Uhr

Stan Laurel und Oliver Norvell Hardy waren und sind sicherlich das genialste wie erfolgreichste Komikerduo der Filmgeschichte. Gemeinsam drehten die beiden zwischen 1917 und 1951 etwa 110 Streifen, davon 24 Spielfilme. Der Erfolg von Laurel & Hardy beruhte auf einer menge kindlicher Unschuld und Naivität. Beide Züge verkörpern die Komiker in Vollendung.

 

 

 

Salzburger Festspiele

„Die Entführung aus dem Serail“ Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

Samstag, 24. August, 21.00 Uhr  

Aufzeichnung aus dem Jahr 1997 Musikalische Leitung: Marc Minkowsky
Inszenierung: Francois Abou Salem Mit dem Mopinterestzarteum-Orchester Salzburg
Diese Fotos wurde von https://www.pinterest.com/ zur Verfügung gestellt.

 

 

hz

2. Filmwoche: 15. bis 20. August 2004

Ein ganz besonderes Sommergefühl genießt man beim Open-Air-Kino auf der Seebühne Seeham. Schnuppern Sie Ihren Kinoknüller unterm Sternenzelt! Ein perfektes Sommerfeeling.  Eintritt: € 8,- Erw. / € 4,- Jugendliche bis 15 J.  Abendkassa, freie Platzwahl Beginn: 21.00 Uhr, Einlass ab 20.00 Uhr  Aufführungen nur bei trockener Witterung weitere Infos: Gemeindeamt Seeham: 06217/5525

Sonntag, 17.8.03: "Harry Potter und der Stein der Weisen", (1. Teil), Kinderfilm ab 6 Jahre, 146 Minuten

Montag, 18.8.03: Laurel & Hardy: "Die Sittenstrolche", Klassiker, 85 Min.
Dienstag, 19.8.03 Ausweichtermin für Film vom Sonntag oder Montag

Mittwoch, 20.8.03: "Ein Date zu dritt", Komödie, 95 Min., frei ab 12 Jahre

Donnerstag, 21.8.03: "Der Herr der Ringe - Die Gefährten" (1.Teil), Fantasy, 172 Min., frei ab 12 Jahre
Freitag, 22.8.03: Ausweichtermin für Film vom Mittwoch oder Donnerstag

hz

3. Filmwoche: 15. bis 20. August 2004

Eintritt: € 8,- Erw. / € 4,- Jugendliche bis 15 J.Abendkassa, freie Platzwahl
Beginn: 21.00 Uhr, Einlass ab 20.00 Uhr / Aufführungen nur bei trockener Witterung

weitere Infos:Tourismusverband Seeham - Telefon: 06217 / 5493

Programm: 

Sonntag, 15.8.04:

„Ice Age“, Kinderfilm – Ein Trickfilm, der  Spaß macht und ohne Gewaltdarstellungen auskommt. Er bietet von Anfang bis Ende viel zu lachen. Ein echt lustiger Streifen, auch für Erwachsene. Länge: 83 Minuten


Montag, 16.8.04:

„Good Bye Lenin“, Komödie

Neun deutsche Filmpreise, der 'Blaue Engel' der Berlinale, ein Goldener Bogey und rund sechs Millionen Kinobesucher sprechen für dieses Meisterwerk. Eine DDR-Bürgerin fällt kurz vor dem Fall der Mauer ins Koma und „Verschläft“ den Siegeszug des Kapitalismus, sie erwacht in einem neuen Land...Länge: 121 Minuten


Dienstag, 17.8.04:

Ausweichtermin für Film vom Sonntag oder Montag


Mittwoch, 18.8.04:

„Moulin Rouge“, Musikfilm: eine Geschichte über Liebe im Moulin Rouge / Darsteller: Nicole Kidman, Ewan McGregor, John Leguizamo, Jim Broadbent, Richard Roxburgh / Länge: 126 Minuten,  FSK ab 12 Jahre


Donnerstag, 19.8.04:

„Eine Affäre in Paris“, Liebesfilm: James Ivory (Wiedersehen in Howards End) schickt in einer romantischen Komödie die Amerikanerinnen Kate Hudson und Naomi Watts in die Stadt der Liebe. / FSK: ab 12 Jahre - Länge: 117 Min. - Kinostart: 15.01.2004


Freitag, 22.8.03: Ausweichtermin für Film vom Mittwoch oder Donnerstag

hz

4. Filmwoche: 16. bis 19. August 2005

Termin: 16. bis 19. August 2005 • Aufführungen nur bei trockener Witterung • Beginn: 21.00 Uhr, Einlass ab 20.00 Uhr • Eintritt: € 8,- Erw. / € 5,- Kinder bis 15 Jahre
Info: Telefon: 06217 / 5493 • Abendkassa, freie Platzwahl

Dienstag, 16.8.2005: „Neues von Pettersson und Findus“, Zeichentrickfilm   

Der alte Kauz Pettersson ermahnt eines Tages seinen drolligen Kater Findus, in Zukunft doch etwas ordentlicher zu sein. Daraufhin entschließt sich Findus, dem König einen Brief zu schreiben, mit der Bitte, Pettersson zu überzeugen, dass kleine Katzen auf keinen Fall Ordnung halten müssen. Während Findus auf eine Antwort des Königs wartet, bekommen er und Pettersson gar wundersamen Besuch . . . von einer lauten, hungrigen Maus, einem coolen Tiger, Hühnern aus dem Weltall (!) und einem fast vergessenen Verwandten . . .

"Längst hat das schwedische Paar mit seinen Alltagskuriositäten Kultstatus bei Jung und Alt. Pettersson schenkt Findus Freiraum, Langmut und Geborgenheit. Ein köstliches Filmvergnügen für alle Generationen." Dauer: 74 Minuten

Mittwoch, 17.8.2005: „The Rocky Horror Picture Show“, Musikfilm   

Lassen Sie sich mitreißen von dem wohl schrillsten Science-Fiction-Spektakel, das je auf einer Leinwand zu sehen war. Treten Sie ein in eine unbekannte Dimension, wagen Sie den Zeitsprung in eine total verdrehte Welt voller schriller Figuren und mit einzigartiger Musik. Seit über 20 Jahren ist dieser Film ein echter Kultklassiker. Wer ihn einmal gesehen hat kommt nie mehr von ihm los. FSK: ab 12 Jahre, Länge: 96 Minuten

Donnerstag, 18.8.2005: „The Day After Tomorrow“, Katastrophenfilm   

Nach “Independence Day” lässt Meisterproduzent Roland Emmerich das Ende der Menschheit nicht durch Außerirdische, sondern durch einen abrupten Klimawandel mit verheerende Auswirkungen nahen. Die Temperaturen fallen an einem einzigen Tag von glühender Hitze auf eisige Kälte, Tornados, Flutwellen, gigantische Schneestürme, Hagelkörner so groß wie Orangen ... Ein Special-Effects-geladenes Kinoereignis, das fasziniert, nachdenklich stimmt und gleichsam unterhält. Länge: 125 Minuten

Freitag, 19.8.2005: „Teuflisch“, Komödie   

Elliot (Brendan Fraser) ist ein echter Verlierer. Unbeliebt, unattraktiv und ignoriert von seiner Traumfrau kommt ihm der Teufel in Form eines sexy Höllenvamp (Elizabeth Hurley) mit der Erfüllung von 7 Wünschen im Tausch für seine Seele entgegen. Elliot muss bald erkennen, dass man bei der Formulierung seiner Wünsche sehr präzise sein muss, sonst beginnt die Hölle schon auf Erden. Noch nie war der Teufel so höllisch scharf und verführerisch wie in dieser Komödie. FSK: ab 12 Jahre, Länge: 89 Minuten